Donnerstag, 01.10.2015
Jochen Weeber: Herr Lundqvist nimmt den Helm ab
20 Uhr Museum der Völker

Jochen Weeber
Foto: Jochen Weeber

Jochen Weeber liest – umrahmt von eigenen Akkordeon-Stücken – aus seinem Roman Herr Lundqvist nimmt den Helm ab (Drey Verlag 2015).

Jochen Weeber, 1971 geboren, Erfinder der Poesie-Kabine „Der Autormat“, lebt als freier Autor in Reutlingen. 2002 war Jochen Weeber Schwazer Stadtschreiber.

Nach einer Reihe von Erzählungen, Kinderbüchern und Hörspielen für WDR und SWR ist in diesem Jahr mit Herr Lundqvist nimmt den Helm ab ein Roman erschienen, der Leser und Presse gleichermaßen berührt: Erzählt wird die Geschichte des 15-jährigen Loris, der Duchenne-Muskeldystrophie hat und längst weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Seine Eltern opfern sich für ihn auf – und verlieren sich als Paar dabei aus den Augen. Loris selbst lässt sich nicht unterkriegen. Er lebt für das Hier und Jetzt und für seinen ganz großen Traum: einen richtigen Olympiastar zu treffen! Es beginnt ein humorvolles Schauspiel zwischen kleinen Lügen und großer Elternliebe.

„Ein großer kleiner Roman, der sich auf berührende Weise mit Krankheit, Liebe und Tod beschäftigt. Skurril, traurig, aber auch lustig.“ (SWR).

„Ein Plädoyer für das Leben im Hier und Jetzt, ein Kraftstoff.“ (Badische Zeitung).

 

 

Jochen Weeber Jochen Weeber Jochen Weeber Jochen Weeber