Mittwoch, 07.10.2020
Eva Maria Gintsberg
19:30 Uhr, Bahnhof Schwaz

Eva Maria Gintsberg
Foto: Thomas Schrott

Was bedeuten die Buchstaben „I.L.F.“, die eine junge Frau in der Korrespondenz ihres verstorbenen Vaters fand, der sein Leben lang nie mit ihr über seine Erfahrungen im Krieg gesprochen hat? War da eine andere Frau, war da etwas Ungeheures, das nie ausgesprochen werden durfte? Franz war Kamerad ihres Vaters im Feld, er könnte das Geheimnis der drei Lettern kennen. Und zu ihm ist sie nun im Zug unterwegs. Es ist auch eine Reise der Ungewissheiten, auf die die junge Frau sich da begeben hat.

Eva Maria Gintsberg verbindet Menschen und Zeiten, verknüpft individuelle Erinnerungen mit dem Hintergrundrauschen der »großen« Geschichte und schafft in dieser ebenso knappen wie dichten Erzählung ein literarisches Kleinod.