2019 – Werner Rhoner

Werner Rohner

Werner Rohner wurde 1975 in Zürich geboren, wo er nach längeren Schreibaufenthalten in Rom, Langenthal und Los Angeles derzeit als freier Schriftsteller lebt. 2014 erschien sein Debüt Das Ende der Schonzeit bei Lenos. Der Roman wurde mit einem Werkjahr der Stadt Zürich ausgezeichnet und für das beste deutschsprachige Debüt beim Rauriser Literaturpreis nominiert. 2017 erschien er unter dem Titel Fin de Trêve auf Französisch.

Werner Rohner hat sich mit dem Prosatextauszug Edith beworben, der auf inhaltlich und stilistisch beeindruckende Weise die verzweifelten Wiederbelebungsversuche eines Bademeisters an einer Ertrunkenen schildert, und wird ab Anfang Oktober 2019 zwei Monate in Schwaz verbringen.