2001 – Martin Amanshauser

Martin Amanshauser

Martin Amanshauser, 1968 in Salzburg geboren, studierte in Wien. Er lebt derzeit als Autor und Übersetzer aus dem Portugiesischen (Romane Rui Zinks) in Berlin. Er erhielt u.a. den Georg Trakl-Förderungspreis für Lyrik und das Österreichische Staatsstipendium für Literatur.

Bücher:

Im Magen einer kranken Hyäne . Wiener Stadtkrimi (Der etwas andere Stadtführer der Grauens, Deuticke 1997)

Erdnussbutter (Ein Thriller mit Happy End, 2 Leichen und einer Tiefkühltruhe, Deuticke 1998)

in der todesstunde von alfons alfred schmidt (Eine blutige Heurigenoper und viele gefährliche Gedichte, Deuticke 2000)

Nil (Roman, Deuticke 2001)

100.000 verkaufte Exemplare. Gedichte (Deuticke 2002)

Chicken Christl (Roman, Deuticke 2004)

Alles klappt nie (Roman, Deuticke 2005)